Amtsträgerabend der Kreishandwerkerschaft in Celle

Auf dem Amtsträgerabend der Kreishandwerkerschaft Lüneburger Heide am 02. November 2016 konnte Kreishandwerksmeister Ernst-Heinrich Ahrens als Referenten Herrn Karl-Heinz Bley vor rund 80 Gästen aus Handwerk, Wirtschaft, Politik und Verwaltung begrüßen. Karl-Heinz Bley ist Präsident des Niedersächsischen Handwerkstages und wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion. 

Kreishandwerksmeister Ahrens ging in seiner Begrüßung auf die gute Konjunktur im Handwerk ein, die auch durch die Herbst-Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade erneut bestätigt wurde. Kritisch setzte er sich mit dem erneuerbaren Energiegesetz auseinander und lobte die Pläne des Bundesumweltministeriums, die blaue Plakette zu stoppen, denn die Diskussion über mögliche Dieselfahrverbote in Innenstädten hatte im Handwerk für große Unruhe gesorgt. Kein Betrieb könne sich leisten, kurzfristig seine gesamte Fahrzeugflotte auszutauschen.

Des Weiteren konnte Kreishandwerksmeister Ahrens den Landessieger im Estrichlegerhandwerk Marcel Reiter aus Neustadt begrüßen, der seine Ausbildung im Betrieb Reiter Estrichbau absolviert hat. 

Der Präsident des Niedersächsischen Handwerkstages Bley nannte einige Punkte, die aus der Sicht des Handwerks einer Verbesserung bedürften. Hierzu zählten die Breitbandversorgung, die hohen Gebühren für anlasslose Kontrollen im Nahrungsmittelhandwerk, die Verkehrsinfrastruktur und die Rundfunkgebührenordnung. Er wies auch noch einmal darauf hin, dass Deutschland wegen der guten dualen Ausbildung mit der Meisterpflicht in vielen Ländern beneidet wird. Er forderte die Landesregierung auf, bei der Unterrichtsversorgung an den Berufsbildenden Schulen für eine Verbesserung zu sorgen und kritisierte die ungleiche Verteilung der Mittel für den Hochschulbereich und der berufsbildenden Schulen.


Präsident des Niedersächsischen Handwerkstages Karl-Heinz Bley, Kreishandwerksmeister Ernst-Heinrich Ahrens

Ehrung der Besten in Lüneburg

Für hervorragende Leistungen bei der Gesellenprüfung wurden jetzt in einer Feierstunde junge Gesellinnen und Gesellen in Lüneburg ausgezeichnet. Nach der Begrüßung durch Kreishandwerksmeister Achim Aschenbrenner gratulierte der Präsident der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, Detlef Bade, zu den hervorragenden Leistungen in der Gesellenprüfung, und sprach auch den Ausbilderinnen und Ausbildern ein Lob aus. Er wünscht den Gesellinnen und Gesellen für Zukunft genauso viel Kraft, Ausdauer und Zielstrebigkeit, wie Sie sie mit Ihrer Gesellenprüfung und Ihrer besonderen Leistung unter Beweis gestellt haben. 



(Bild mit freundlicher Genehmigung von M. Behns)

Freisprechungsfeier in Bad Bevensen

Auf der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Lüneburger Heide am 03. September 2016 im Kurhaus Bad Bevensen, wurden insgesamt 83 junge Gesellinnen und Gesellen freigesprochen. 22 dieser Gesellinnen und Gesellen haben ihre Prüfung mit Auszeichnung bestanden. Der Land- und Baumaschinenmechatroniker Torben Wittenberg bestand seine Prüfung mit der Gesamtnote "sehr gut" und wurde mit einer Urkunde der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade besonders geehrt.

Hier finden Sie Bilder der Freisprechungsfeier vom 03. September 2016 in Bad Bevensen




 

Freisprechungsfeier in Bad Fallingbostel

Bericht über die Freisprechungsfeier aus der Walsroder Zeitung vom 03. September 2016


Ausbildungsverträge nur noch über die Geschäftsstellen der Kreishandwerkerschaften einreichen

Bitte reichen Sie die Ausbildungsverträge direkt über die Geschäftsstellen der Kreishandwerkerschaften ein. Die Kontrolle und Bearbeitung der Verträge wird in den Geschäftsstellen vor Ort vorgenommen. Anschließend werden die Verträge an die Handwerkskammer zur Eintragung in die Lehrlingsrolle weitergeleitet. Dies bedeutet für Sie und die Auszubildenden eine deutlich kürzere Bearbeitungszeit bis zur Rückgabe der eingetragenen Vertragsunterlagen.

Kreishandwerksmeister und Geschäftsführer


v.l.n.r.: Dr. Rüdiger Jeske, Ernst-Heinrich Ahrens, Friedhelm Eggers, Jürgen Böckmann, Achim Aschenbrenner, Horst Saevecke




Flüchtlinge und Ausbildung - Ein Leitfaden
Junge Geflüchtete auf dem Weg in die berufliche Ausbildung – ein Leitfaden von KAUSA, der Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration, für Unternehmer/-innen, Flüchtlingsberater/-innen sowie für alle, die Geflüchtete auf diesem Weg begleiten.

Haus sanieren – profitieren


signal iduna ikk classic Volksbank Celle aok ufh Meditüv
:::: Trift 23 | 29221 Celle | Telefon: +49 05141-992880 | Telefax: +49 05141-9928820 | E-Mail: KH@handwerk-lueneburgerheide.de ::::
:::: © 2011 Kreishandwerkerschaft Lüneburger Heide | Impressum | Kontakt | Sitemap ::::